***Pascals Gedanken zu den gestrigen Geschehnissen in München***

Die Ereignisse in Muenchen habe mich kurz vor dem gestrigen Abendessen erreicht. Wie Ihr alle, wussten wir zu dem Zeitpunkt zu wenig, um zu wissen, was wirklich passiert. Ich habe bewusst nicht ferngeschaut oder im Minutentakt die Liveticker verfolgt.

Aus der Ferne habe ich bewusst den Abstand gesucht und angefangen, nachzudenken, so auch heute waehrend meiner 5 1/2h SUP-Tour.

Die Fragen die ich mir gestellt habe:

Woher kommt diese Gewalt in den letzten Jahren?

Was ist der Ursprung?

Wohin entwickelt sich unsere Gesellschaft?

Was sind unsere Werte die unser Tun jeden Tag leiten?

Das sind grosse Fragen und auf diese gibt es nicht nach einer Tages-SUP-Tour tiefgreifende Antworten. Dieses braucht Zeit.

Bei meiner SUP-Tour erinnerte ich mich an Texte von Gandhi, Daila Lama, Bieri und auch an das aktuelle Buch von Antoine Leiris „Meinen Hass bekommt ihr nicht“.

Was ich aus diesen Texten mitnehme ist, dass mit Gewalt auf Gewalt zu reagieren zu nichts fuehrt. Die Vergangenheit hat uns das immer wieder gezeigt.

Der Weg, den wir gemeinsam beschreiten, sollte der Weg der Gewaltlosigkeit und des Dialogs sein. Kurzfristig ist das der schwierige Weg, ich bin jedoch fest davon überzeugt, dass dieser der langfristig erfolgreiche sein wird.

Lasst uns Vorbilder wie Mandela oder Gandhi als Beispiel nehmen.

Ich wuensche mir, dass wir ueber den Dialog in den Herzen der Menschen den „Hass“ durch Liebe ersetzen und uns mit Liebe und Wuerde begegnen.

 

 

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.